Absolutes Nein zu erneuter Asyl-Flut à la 2015!

© kremlin.ru (commons.wikimedia.org / Lizenz: CC BY 4.0) Versucht aktuell besonders die reichen Staaten der EU mittels der Migrationswaffe zu erpressen: Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Knapp 2.400 Asylbewerber und Asylanten lebten offiziell im Dezember 2019 im Stadtgebiet Remscheids und die Stadtverwaltung bereit sich momentan auf einen erneuten Ansturm Read more about Absolutes Nein zu erneuter Asyl-Flut à la 2015![…]

Stadtrat: CDU will EU-Mitgliedsstaaten Asyl-Forderer aufs Auge drücken

© Martin Rulsch (commons.wikimedia.org / Lizenz: CC BY-SA 4.0) Hält eine EU-weite Verteilung illegaler Einwanderer für besser als die Forderungen des Asyl-Flut-Bündnisses „Seebrücke“: Jens-Peter Nettekoven (CDU). (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Das politische Spektrum von linksliberalistisch bis linksextrem versucht derzeit Stadträte in Deutschland dazu zu bewegen, den Beitritt zum Asyl-Flut-Bündnis „Seebrücke“ zu erklären, während sich Read more about Stadtrat: CDU will EU-Mitgliedsstaaten Asyl-Forderer aufs Auge drücken[…]

Massenaufnahme von Asyl-Forderern: Grüne auf einmal extrem autoritär

© Hermine Poschmann / MISSION LIFELINE (commons.wikimedia.org / Lizenz: CC BY-SA 3.0) Eines der Wassertaxis der „Mission Lifeline“ im Jahre 2018. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Wer Bündnis 90/Die Grünen kennt, weiß auch um deren ideologisches Steckenpferd der Ersetzungseinwanderung. Gemäß Grünen-Weltbild haben die Einheimischen möglichst flott zu verschwinden, um durch Menschen außereuropäischer Herkunft ersetzt zu Read more about Massenaufnahme von Asyl-Forderern: Grüne auf einmal extrem autoritär[…]

Lichtblick bei „Bergischer Morgenpost“: Sehr sachliche Berichterstattung über Asyl-Kontroverse im Sozialausschuss

© Erkaha (commons.wikimedia.org / CC BY-SA 4.0) In Remscheid zeigte sich ein kleines Licht in der großen Dunkelheit bundesrepublikanischer Massenmedien. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Wie guter kommunalpolitischer Journalismus aussehen kann, zeigte am 9. Januar die „Bergische Morgenpost“ (Teil der „Rheinischen Post“) in ihrem Beitrag über die Tagung des Remscheider Sozialausschusses zwei Tage zuvor. Lokalredakteur Read more about Lichtblick bei „Bergischer Morgenpost“: Sehr sachliche Berichterstattung über Asyl-Kontroverse im Sozialausschuss[…]

Asylbewerber in Remscheid: Berlin, Berlin! Wir fahren nach Berlin!

© Berthold Werner (commons.wikimedia.org / Lizenz: CC BY-SA 3.0) Wer würde bei einer kurzen Berlin-Reise für lau „nein“ sagen? (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Dachte der kommunalpolitisch Interessierte in Remscheid seit Ende März, der seinerzeit fast nur aus Steuermitteln gespeiste Verein „Begegnen Annehmen Fördern“ (BAF) würde bald im Orkus verschwinden oder höchstens noch ein Zombie-Dasein Read more about Asylbewerber in Remscheid: Berlin, Berlin! Wir fahren nach Berlin![…]

Lennep: Medial gehätschelter Syrer als Praktikant bei der Agentur für Arbeit

© Frank Vincentz (commons.wikimedia.org / Lizenz CC BY-SA 3.0) Das Gebäude der Agentur für Arbeit im Westen Barmens. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Auf dem Foto der stramm politisch korrekten „Wuppertaler Rundschau“ wirkt Mohamed Fahd wie Mamis liebster Schwiegersohn. Im Text erfährt der Leser über den 21-jährigen Syrer, dass dieser es Ende 2015 als spezieller Read more about Lennep: Medial gehätschelter Syrer als Praktikant bei der Agentur für Arbeit[…]

Säuberung der Alleestraße durch „Eritrean Community“

© David Stanley (commons.wikimedia.org / Lizenz: CC BY 2.0) Dromedare, das Nationaltier Eritreas, bringen jeden Montag Brennholz in die Regionalhauptstadt Keren. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Es liest sich wie aus einem Bilderbruch des Gutmenschentums: Eritreer, die erst vor wenigen Jahren nach Remscheid kamen, mittlerweile etwas Deutsch sprechen, allesamt Arbeit haben, gründen einen Verein, in Read more about Säuberung der Alleestraße durch „Eritrean Community“[…]

Erwiderung von PRO auf den „Seenotrettung“-Brief der Oberbürgermeister des Bergischen Städtedreiecks an die Bundeskanzlerin

In Reaktion auf ein aktuelles Schreiben der Oberbürgermeister des Bergischen Städtedreiecks an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben die PRO-Ratsmitglieder der Region entschieden, folgende Erklärung zu veröffentlichen: PDF laden

Unterstützt SPD-Mann Wolf Ex-Bin-Laden-Leibwächter?

© Götz Wiedenroth Gerade im Zusammenhang mit islamischem Extremismus macht sich die deutsche Justiz regelmäßig zur weltweiten Lachnummer. (Anklicken zum Vergrößern des Bildes!) Wenn man denkt, der von den Altparteien betriebene Wahnsinn im politischen Betrieb sei nicht steigerungsfähig, so findet sich irgendwo immer ein politisch korrekter Apparatschik, der eine gehörige Schippe drauflegt. Diesmal ist es Read more about Unterstützt SPD-Mann Wolf Ex-Bin-Laden-Leibwächter?[…]

Großer Demoerfolg im Bergischen Städtedreieck!

Zuhörer der PRO-Deutschland-Kundgebung in Remscheid am 27. Februar 2016

Zuhörer der PRO-Deutschland-Kundgebung in Remscheid am 27. Februar 2016

Dem Aufruf des nordrhein-westfälischen PRO-Deutschland-Landesverbandes zu einer Doppelkundgebung gegen Asylchaos und Islamisierung in Wuppertal und Remscheid leisteten am Samstag insgesamt mehrere hundert Personen Folge. Insbesondere in der Fußgängerzone von Remscheid hatte PRO Deutschland zur Mittagszeit einmal wieder ein echtes Heimspiel: Hunderte Versammlungsteilnehmer und interessierte Zuhörer vernahmen die Argumente der PRO-Bewegung und spendeten reichlich Beifall, während einige Dutzend Linksextremisten frustriert im Abseits standen.

Redebeiträgen der örtlichen Ratsmitglieder Andre Hüsgen und Thorsten Pohl folgte eine Grundsatzrede des PRO-Deutschland-Landesvorsitzenden Markus Wiener zum anhaltenden Asyl-Tsunami und dessen Auswirkungen auf die Sicherheit, kulturelle Identität und demographische Zukunft der einheimischen Bevölkerung. Außerdem ergriff der Sprecher der Remscheider Bürgerinitiative für mehr Sicherheit, Volker Jahn, das Wort und forderte die Bürger zur Unterstützung der überparteilichen Bürgerwacht und des PRO-Deutschland-Kreisverbandes auf.

[…]